Rapper Joe Budden soll Ex-Freundin verprügelt haben

2014 ist das Jahr, in dem männliche Prominente im Wettbewerb zu stehen scheinen, wenn es um die Gewalt an Frauen geht. Der neueste Kandidat ist Joe Budden, ein Hip-Hop-Künstler und Mitglied der aktuellen Besetzung bei der VH1 Reality-TV-Serie Love & Hip Hop. Er wird von der New Yorker Polizei gesucht, weil er angeblich seine Ex-Freundin, 25-jährig, Barkeeperin und Model, deren Name anonym bleiben soll, verprügelt haben soll. Sie trennte sich von Budden am 17. Juli, wegen angeblicher Untreue.

Sie behauptet Budden wurde wütend, als er Fotos von ihr in dieser Nacht beim Clubbing mit anderen Männern gesehen hatte. Um 4 Uhr des 18. Juli verfolgte Budden sie bis zu dem Club in der Nähe der Ecke von Nagle und Dyckman in Brooklyn. Er zwang sie in sein Auto, stahl ihr Handy und schlug ihren Kopf auf`s Armaturenbrett.

Dann fuhr Budden mit ihr zurück in deren Haus in New Jersey, wo er die Prügel an ihr fortsetzte. Die Frau behauptet weiter, dass Budden sie an einer Stelle so stark würgte, dass sie um ihr Leben gefürchtet habe. Die Frau konnte schließlich entkommen und erzählte der Polizei, dass Budden Waffen in seinem Haus hat.

Die Suche führte offenbar zu nichts und Budden bestreitet, durch seinen Anwalt, die Version seiner Ex-Freundin. Inzwischen hat die New Yorker Polizei um Hilfe bei der Suche nach Budden gebeten, der in Verbindung mit dem gestohlenen Handy einer Frau stehen soll. Budden twitterte, dass die "Menschenjäger" ihn in einem Strip-Club in Astoria finden könnten.

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*